Newsletter – Anmeldung

Bitte geben Sie uns Ihren guten Namen.

* Pflichtfeld
Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.
Weitere interessante Tipps und wertvolle Informationen senden wir Ihnen monatlich. Bei Nichtgefallen mit einem Klick einfach abmelden.
„Informationen zu Modethemen aus dem Bereich von Image, Stil und Wirkung, sowie über unser Netzwerk und seine Angebote senden wir Ihnen nach Eintrag maximal 12x pro Jahr. Drei kleine E-Books zum Thema: „Wirksam Auftreten mit den passenden Farben“ erhalten Sie als erste Mails. Wir werden die Öffnungsraten und auch die Linkklicks im Newsletter tracken d.h. anonymisiert nachverfolgen. Die Abmeldung des Newsletters ist jederzeit einfach durch Klick auf den Link am Ende jeder Mail möglich.
Abmeldemöglichkeit und Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und willige in die Nutzung meiner Daten ein: X (Pflichtfeld)

Typisch Knigge: Stilvoll auftreten mit Sonnenbrille

18.06.2016

Auf oder ab und wohin damit?

Handtasche, Handy, Sonnenbrille – das klassische Trio für´s Unterwegssein im Sommer. Und wie beim Handy gibt es auch bei der Sonnenbrille ein paar klare Nutzungsregeln:

Eine Sonnenbrille wird,  wie der Name schon sagt, getragen, wenn die Sonne scheint!  Beim Eintreten in ein Gebäude oder sobald Sie Menschen gegenübertreten sollte sie abgesetzt werden.
 
Beim Vis-a-vis-Kontakt mit anderen Menschen wirken die dunklen Sonnenbrillen- Gläser  gesprächshemmend. Zudem vermitteln sie den Eindruck, man hätte etwas zu verbergen. Keine gute Voraussetzung  für ein gutes Gespräch. So sollte die Sonnenbrille immer dann abgenommen werden, wenn direkter Blickkontakt stattfindet – wie zum Beispiel beim Begrüßen.


Foto: Kathrin Heikaus

Der Blickkontakt ist Teil der non-verbalen Kommunikation und nicht nur wichtiger, als das was wir sagen, sondern auch eine Frage der guten Umgangsformen.
Mangelnder Blickkontakt löst ein unangenehmes Gefühl aus und erzeugt keinen Respekt oder Wertschätzung.
Ein aktuelles Experiment von Psychologen aus Toronto hat gezeigt, dass Menschen sich egoistischer verhalten, wenn Sonnenbrillen ihre  Augen verdecken. Dies vermittle ein Gefühl von Anonymität, so die Vermutung der Wissenschaftler.

Falls die Sonne sehr stark blendet und dadurch ohne Sonnenbrille Probleme mit den Augen entstehen, sprechen Sie Ihren Gesprächspartner ruhig darauf an. Zum Beispiel:  „Die Sonne blendet  mich gerade sehr, stört es Sie, wenn ich meine Sonnenbrille aufbehalte?“  Auch Allergiker, die in der Heuschnupfenzeit ihre Augen schützen, sollten das dem Gegenüber erklären …

Eine Sonnenbrille ist kein Haarreif. Bitte tragen Sie im Geschäftsleben Ihre Sonnenbrille  nicht als Haarschmuck oder  -Reif.  Das wirkt unangemessen und dokumentiert eher den lässigen Freizeit-Style. 

Ebenfalls im Business-Bereich unerwünscht:  Die Sonnenbrille, die mit einem Bügel im Hemd oder die Hemdtasche steckt, so dass sie wie ein Schmuckstück an der Kleidung baumelt.  Auch die Damen sollten sich keinesfalls einen Bügel in den Ausschnitt klemmen …
Generell ist der beste Platz für eine Sonnenbrille, die nicht auf der Nase sitzt, im stabilen Etui!

Verspiegelte Sonnenbrillen sind ein modisches Accessoire und gehören in den privaten Bereich!  In einem eher konservativen beruflichen Umfeld sind sie nicht zu empfehlen. Zudem wird der Gesprächspartner mit seinem eigenen Spiegelbild konfrontiert, was auf Dauer irritieren kann.



Und zu guter Letzt noch ein Tipp zum Gesamt-Outfit: Achten Sie darauf, dass die Sonnenbrille zum Anlass, der  Garderobe und zu Ihrem Stil passt. Dabei lohnt es sich vielleicht ein hochwertiges, klassisches Modell  zu wählen, dass sich im Freizeitbereich ebenso mit Stil tragen lässt wie auf dem Weg zum Geschäftstermin.

Viele schöne Sonnenstunden wünscht Ihre

Maike Lassen

Diesen Beitrag teilen

6 Kommentare

Christine Güdden

20.06.2016 - 12:03
Schöner Beitrag. Man kann es ja nicht oft genug sagen, liebe Maike. Vielen Dank und Dir auch viel Sonne.

Maike Lassen

20.06.2016 - 15:56
Danke liebe Christine,
ich freue mich über Dein Feedback.

Liebe Grüße
Maike

Sarah Jäkel

24.06.2016 - 17:12
Prima, dass es mal wieder thematisiert wird! "Rüttelt" den einen oder anderen bestimmt mal wieder wach.

Soraya Frie

27.06.2016 - 20:24
Liebe Maike,
Dein Beitrag gefällt mir gut. Werde diesen gern über Facebook teilen.
Dir weiterhin viel Freude beim Einsatz Deiner Sonnenbrille(n) und natürlich das entsprechende Wetter hierzu!

Liebe Grüße,
Soraya

Christine

28.06.2016 - 15:14
Liebe Frau Lassen, danke für Ihren Artikel. Grundsätzlich stimme ich Ihnen in den meisten Punkten zu. Allerdings: Ich liebe es, eine Sonnenbrille "als Haarreif" zu benutzen. Warum? Ich habe so viele und dicke Haare, dass ich sie mir irgendwie locker aus dem Gesicht halten muss, ein echter Haarreif mir innerhalb kürzester Zeit hinter den Ohren furchtbar wehtut, jede Spange bisher klein beigegeben hat und ein um den Kopf geschlungenes Tuch wohl nur in den späten 80ern im Business en vogue war. Da ist mir dann tatsächlich eine schicke Sonnenbrille lieber.

Maike Lassen

12.07.2016 - 15:37
Vielen Dank für die netten Anregungen und Weiterempfehlungen zu meinem Blog.

Liebe Grüße
Maike Lassen

Kommentar hinterlassen

Maike Lassen

Die Autorin

Maike Lassen

Maike Lassen ist seit mehr als 20 Jahren Imageberaterin mit Leidenschaft. In dieser Zeit hat sie viele Menschen beraten und dadurch ein sehr fundiertes Wissen bekommen.
Neben der Einzelberatung ist sie auch erfolgreich für namhafte Firmen tätig und liebt es, Menschen ins rechte Licht zu rücken. Ihre Stärke liegt darin, diesen Prozess aktiv zu gestalten und zu unterstützen und für nachhaltige Ergebnisse zu sorgen.


 

Newsletter

immer stilgerecht informiert

Regelmäßig aktuelle Trends, interessante Tipps und wertvolle Informationen! Abonnieren Sie jetzt gleich unseren Newsletter und erhalten Sie kostenlos drei E-Books zum Thema Farbe.

Und wenn Sie das Ganze erst einmal wirken lassen möchten, ist die Abmeldung ebenfalls kinderleicht.