Newsletter – Anmeldung

Bitte geben Sie uns Ihren guten Namen.

* Pflichtfeld
Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.
Weitere interessante Tipps und wertvolle Informationen senden wir Ihnen monatlich. Bei Nichtgefallen mit einem Klick einfach abmelden.
„Informationen zu Modethemen aus dem Bereich von Image, Stil und Wirkung, sowie über unser Netzwerk und seine Angebote senden wir Ihnen nach Eintrag maximal 12x pro Jahr. Drei kleine E-Books zum Thema: „Wirksam Auftreten mit den passenden Farben“ erhalten Sie als erste Mails. Wir werden die Öffnungsraten und auch die Linkklicks im Newsletter tracken d.h. anonymisiert nachverfolgen. Die Abmeldung des Newsletters ist jederzeit einfach durch Klick auf den Link am Ende jeder Mail möglich.
Abmeldemöglichkeit und Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und willige in die Nutzung meiner Daten ein: X (Pflichtfeld)

Typisch Frau: Optisch jünger, schlanker und dynamischer- ohne eingreifende Maßnahmen

04.02.2016

Typberatung statt Frühjahrs-Diät?

Wer kennt sie nicht- die krassen Vorher/Nachher Effekte, die durch operative und invasive Maßnahmen unglaubliche Veränderungen möglich machen?
Bei den wenigsten Menschen sind solche Eingriffe tatsächlich nötig. Es reicht völlig aus mit Schere und Pinzette Kopfhaar und Augenbrauen in Form zu bringen oder mit der richtigen Schnitt- und Linienführung "optisch" Pfunde purzeln zu lassen.

Hier ein paar Tipps einfachster Veränderungen mit nachhaltigem Effekt:

Oberkörper Vorher:
Die steife Crash-Optik der Bluse und das helle Karomuster tragen auf und betonen den Bauch. Dabei wurde die weitere Form doch extra gekauft, um diesen zu verdecken.
Es klingt abwegig, stimmt aber: "Die breitesten Stellen, sollte man mit möglichst körpernahen Schnitten bedecken".
Die warme Farbe passt nicht so gut zum kühlen Teint der Dame und lässt im Zusammenspiel mit einem etwas gelblichen Puder die Haut „älter“ aussehen.
 
Oberkörper Nachher:
Mit zwei Oberteilen lassen sich kräftigere Proportionen sehr effektiv minimieren.
Optimal ist das kühle gedeckte Unterteil mit der streckenden Biese und dem V-Ausschnitt.
Die Kombination aus einem kürzeren und einem längeren Teil lässt „optische Kilos“ dahinschmelzen. Vor allem dann, wenn das Oberteil in der gleichen Farblinie wie die Hose gewählt wird.

Ein paar Bemerkungen zum Gürtel:  Häufig erlebe ich, dass kräftige Menschen gar keinen besitzen oder im krassen Gegensatz einen breiten Gürtel komplett sichtbar um die Hüfte legen. Beides ist wenig zielführend und „verbreitert“ optisch.
In unserem Beispiel ist das Leder des Gürtels der Hosenfarbe angepasst und hebt sich deshalb kaum ab. Eine hellere Variante wäre kontraproduktiv. Die gedeckte Metallschnalle ist ein schöner Hingucker, der die Fläche günstig unterteilt ohne jedoch auf den Bauch aufmerksam zu machen. Eine größere oder glänzende Schnalle könnten hier schon wieder zu viel des Guten sein.

Egal ob Mann oder Frau, schlank oder kräftig, groß oder klein,….Festzustellen ist, dass die wenigsten Menschen ein Gefühl für ihre eigenen Körperproportionen haben und häufig ausschließlich ihre negative Seiten kennen und benennen.

Betonen Sie Ihre Vorzüge und lenken den Blick darauf, dadurch rücken die weniger geliebten Proportionen in den Hintergrund!


 
Frisur Vorher:
Die dichten Ponyhaare fallen tief ins Gesicht und verdecken die Stirn. Dadurch wird die sichtbare Gesichtsfläche verkürzt und gleichzeitig optisch verbreitert. Dieser Effekt wird durch die gerade geschnittenen, zu langen und platt fallenden Seitenpartien verstärkt.
Frisur Nachher:
Ausdünnen ist hier ein effektives Mittel. So können die Haare sich aufstellen, verlängern die Kopfform und strecken die gesamte Gesichtsproportion. Die schmal und fransig geschnittene Seitenpartie verschmälert etwas kräftigere Wangenknochen. Der Frisurenschwerpunkt liegt nun auf dem Oberkopf und nicht mehr auf den Wangenknochen.
Die Brille passt wunderbar zur Gesichtsproportion und zählt nicht zu ersten Priorität der Veränderung. Allerdings würde eine markantere Fassung die Präsenz sichtbar verstärken.
 

Und zu guter Letzt:

Jeder Mensch ist ein Unikat- deshalb lassen sich viele genannte Tipps gut umsetzen, andere gar nicht.
Denn die Details hängen von Ihrem persönlichen Erscheinungsbild, Ihrer Persönlichkeit und beruflichen Tätigkeit ab.

Zur Aktion:  
Die Fotos sind für eine Ladies Night zum Thema Typveränderung erstellt worden, die mit fast 100 Besucherinnen stattgefunden hat.

 Fotos:  Katia Klapproth: http://www.klapproth-fotodesign.de/

 
 

Diesen Beitrag teilen

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Blog vorhanden.

Kommentar hinterlassen

Petra Waldminghaus

Die Autorin

Petra Waldminghaus

Petra Waldminghaus (Geschäftsführerin von CorporateColor) ist langjährige Expertin zu Wirkung, Outfit und Brille. Authentisch, klar und direkt umsetzbar begeistert sie als Vortragsrednerin, Beraterin und Ausbilderin ihre Kunden und ist neben
der Einzelberatung für namhafte Unternehmen tätig. Zusätzlich bildet sie professionelle Beraterinnen aus und weiter und ist seit Erscheinen ihres Brillenbuches als Brillenprofi bekannt.

Newsletter

immer stilgerecht informiert

Regelmäßig aktuelle Trends, interessante Tipps und wertvolle Informationen! Abonnieren Sie jetzt gleich unseren Newsletter und erhalten Sie kostenlos drei E-Books zum Thema Farbe.

Und wenn Sie das Ganze erst einmal wirken lassen möchten, ist die Abmeldung ebenfalls kinderleicht.